Landwirtschaft

  • Sofortberatung vor Ort, langfristige Prävention und Umsetzung nach gesetzlichen Bestimmungen (falls nötig in Absprache mit den Behörden)
  • Schäden von Dachs, Fuchs, Waschbär, Marder, Siebenschläfer, Reh, Rot- und Schwarzwild sowie Vögeln (Krähen, Tauben, Alpenbergdohlen, Haussperling, u.a.)
  • Aufsuchen und Einfangen von entflohenen Nutztieren wie z.B. Rinder, Schafe, Pferde, Kaninchen, Geflügel
  • Abschüsse von Gehegewild und Abtransport mit speziell angefertigtem Anhänger
  • Betäubung und Tötung von Nutzvieh vor Ort (Hof- und Weidetötung)
  • Nachhaltiges Fernhalten von Schalenwild in Agrarkulturen (bei bestehenden Kulturen 100%ige Säuberung)
  • Hausschlachtungen

Zurück